nessViewer (64 bit) 3.9.4 for Mac verfügbar

Datum:

Neben weiteren Anpassungen an macOS 11 (Big Sur) und kleineren Verbesserungen kann jetzt beim Export von Filmen im MPEG-4 Format die Datenrate und FPS (Frames Per Seconds) explizit festgelegt werden.

Bisher wurden sowohl beim Speichern von Filmen als auch beim Export die diversen Standard-Export-Einstellungen (Presets) von Apple verwendet. Dadurch können auf einfache Weise Filme im HD- oder SD-Format oder für AppleTV / iPad / iPhone, WiFi und Cellular gespeichert werden.
Allerdings haben diese Standard-Export-Einstellungen auch einen Nachteil: weder die Datenrate noch die FPS lassen sich explizit angeben, wodurch die Filme insbesondere beim HD-Format teilweise eine sehr grosse Dateigrösse haben. Ausserdem wird standardmässig 30 FPS verwendet – auch wenn das Original nur 25 FPS hat.
Insbesondere nach der Änderung der Video-Grösse (z.B. um Ränder oben und unten zu entfernen) sind durch die Standard-Export-Einstellungen die Filme nach dem Speichern teilweise 2-4 fach so gross wie das Original. Ursache hierfür ist neben den 30 FPS eine hohe Datenrate, z.B. 7500 statt 4500 kBits/Sekunde.

In dieser Version kann jetzt nach der Auswahl des MPEG-4 Formats die Datenrate und FPS explizit angegeben werden.

nessViewer Film-Export

Als Standardwert werden die Werte des Originals vorgegeben – es lohnt sich aber insbesondere bei längeren Filmen die Datenrate zu reduzieren. So kann z.B. bei einer zusammengefügten 30 minütigen iPhone-Aufnahme die Dateigrösse von 2 GB auf 800 MB reduziert werden. Allerdings ist es empfehlenswert anschliessend den Export zu überprüfen und ggf. verschiedene Datenraten zu probieren um ein optimales Verhältnis zwischen Qualität und Dateigrösse zu erhalten.

Stichwörter: 64 bit, bearbeitung, datenrate, export, film, fps, mpeg-4, nessviewer


← Älter Neuer →