Happy Birthday, Mac

Datum:

Heute ist es 30 Jahre her, daß der Apple Macintosh ins Leben gerufen wurde. Zwar nur 128k Hauptspeicher, ein 23 Zentimeter großer s/w Röhren-Bildschirm mit 512x342 Pixel und einem (!) Floppy-Disk-Laufwerk - aber eine Revolution: keine Kommando-Zeilen-Eingabe mehr mit der lapidaren "Syntax-Error"-Meldung, Bewegen / Kopieren / Öffnen von Dateien mit der Maus und (vor allem) einer grafischen Oberfläche.

Gigantisches hat sich seitdem getan was wir uns damals gar nicht vorstellen konnten. Aber leider hat sich Apple auch von dem 1984 bei einem Super Bowl gezeigten Werbespot entfernt: damals hieß es noch "Sie werden sehen, warum 1984 nicht so sein wird wie '1984'" - eine Anspielung auf George Orwells Roman. Leider sehen wir heute mit dem Erfolg von Apple (vor allem durch das iPhone), daß diese Firma mittlerweile durchaus Orwells Alptraum erfüllt oder sich zumindest in diese Richtung bewegt.

Umso mehr ist es uns ein Anliegen, gegen diesen Strom zu schwimmen und dafür zu sorgen, daß mit unseren Programmen möglichst keine oder so wenig Spuren wie möglich im Netz hinterlassen werden. An dieser Stelle auch Danke an den Chaos-Computer-Club für Videos, die zwar teilweise etwas langatmig aber durchaus hilfreich auf Sicherheitsmängel und Fallstricke hinweisen, die uns sehr geholfen haben unsere Programme zu optimieren.

Aus unserer Sicht gibt es nach wie vor keine wirkliche Alternative zu den Apple-Geräten und deren Betriebssystem - und daher wünschen wir uns für die nächsten 30 Jahre, daß Apple sich wieder mehr auf alte Grundsätze besinnt!

Stichwörter: 30, 1984, apple, ccc, datenschutz, jahre, mac, orwell


← Älter Neuer →